Archiv für die Kategorie „Komtureiberichte“

Vernissage Dieter Schiele

Falknerei trifft Kunst

 

Unser Jagdmaler und Falknerkollege Dieter Schiele, der in diesem Jahr übrigens seine 50 jährige Mitgliedschaft im Orden Deutscher Falkoniere feiert, hatte uns mit Beizvögeln zu seiner Ausstellungseröffnung am 14.10.2018 im Kulturzentrum der Evangelischen Kirche in Bad Homburg eingeladen. Gerne sind wir vom ODF Hessen seiner Einladung gefolgt. 

Diesen Beitrag weiterlesen »

Hessische Falknerprüfung 2018

 

Unter der Aufsicht von Ulrich Knickrehm, Obere Jagdbehörde vom Regierungspräsidium Kassel, fand im August 2018 zum zweiten Mal in Hessen eine staatliche Falknerprüfung statt. Vorausgegangen war  wieder ein theoretischer Falknerlehrgang über eine Woche in den Räumen vom JANA Verlag Melsungen (Heiko Schwarz). Dieser wurde gemeinsam von Ausbildern der beiden Hesssichen Falknerverbände, Deutscher Falkenorden und Orden Deutscher Falkoniere abgehalten.  Der Lehrgang wurde durch Hauke Schormair als verantwortlicher Lehrgangsleiter und Ausbilder koordiniert. Weitere erfahrene Falkner und Beizjagd-Praktiker wie Karin Spellucci, Dr. Dominik Fischer, Matthias Beck, Ulrich Goldbach, Kai Siebert, Thomas Aust und Thomas Schneider lehrten und unterrichteten in den vier Prüfungsrelevanten Sachgebieten und vermittelten die Praxis mit Falknereigeräten.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Hessischer Landesjägertag in Fulda

ODF und DFO auf dem Landesjägertag in Fulda

 
 
 
Zum diesjährigen Landesjägertag 2018 in Fulda konnten auch die beiden Hessischen Landesverbände des ODF und DFO Hesen in Kooperation wieder einen Stand stellen, um den Besuchern des „Jägermarktes“ die Faszination Falknerei näher zu bringen.

 

Diesen Beitrag weiterlesen »

Bussard in Angelschnur verfangen

Mäusebussard  in Angelschnur verfangen

 

Wie so oft traf mich auch dieser Anruf wieder völlig unvorbereitet, ich war auf der ODF Ordensratsitzung bei Münster, 250 km von zu Hause entfernt. Jagdpächter Klaus Ahlborn/Aumenau rief mich an und berichtete von einem Mäusebussard, der sich in einer Angelschnur völlig verfangen hatte. Sein Mitjäger Fred Höchst hatte den Mäusebussard entdeckt, der zu allem Überfluss auch noch frei in einem Baum hängend über dem Fluß „Lahn“ fest hing. Die Schnur war mehrfach in den Zweigen und in dem Gefieder des Mäusebussards verwickelt. 2-3 m vom Ufer entfernt hing er in einer Weide über dem Wasser und wurde von dem momentan eiskalten Ostwind wie ein Luftballon auffällig hin und her geschaukelt, dadurch wurde er auch von Herrn Höchst entdeckt. Nun, ich war zu weit entfernt und konnte nicht helfen, so mussten die beiden das alleine stemmen. Herr Ahlborn holte also einen Astschneider mit einer Teleskopstange, die Weidenzweige wurden abgeschnitten und vorsichtig, damit er nicht in die Lahn fiel, wurde der Bussard so zunächst aus dem Baum befreit und erst mal in einen mitgebrachten Karton verstaut.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kaninchenbeizjagd am 24.02.2018

Beizjagd zum Saisonende Jagdjahr 2017/2018

Zu Hause im Westerwald liegt noch Schnee, gestern bin ich bei uns noch Abfahrtski gefahren und heute am  24. 02. 2018 ging es zur Kaninchenbeize ins südliche Hessen. Natürlich ist es auch hier an der Bergstraße empfindlich kalt, so das die Spargelbauern sicherheitshalber ihre Felder vor Frost mit Stroh abdecken. Die Sonne verspricht einen kalten aber herrlichen Beiztag für unsere 4 Harris-Hawk und die Falkner und Frettchenführer der Komturei Hessen:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Nilgansbeize

Beizjagd auf Nilgänse

 

1. Über meine Harris-Hawks „Kira“ & „El Cid“:

 

Vorletztes Jahr war wirklich kein gutes Jahr für mich.

Bei der Beizjagd auf Norderney hatte sich mein Rothabicht beim Stoß auf einen Fasan ein Bein gebrochen und musste eingeschläfert werden. Mein Wanderfalkenweib verlor ich bei einem Jagdflug auf Krähen an einen Mäusebussard. Daher beschloss ich, wieder zu meinem ersten Beizvogel zurückzukehren und stellte mir, recht spät im Jahr, zuerst einen Harris-Terzel auf, dem kurze Zeit später ein Weib folgte.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Waldkauzrettung

Kamingespräche – Waldkauz Sicherung

 

Am 30. Dezember erreichte mich Berthold Geis, Komtur des ODF-Hessen telefonisch beim Frühstück. „Bist Du zuhause und kannst Du dich bei Dir in der Nähe um einen Kauz im Kamin kümmern?“  Das traf mich – so wie es Berthold wohl häufiger geht – vollkommen unerwartet. Schließlich hatte ich noch einige Stunden im Home-Office für meinen Arbeitgeber vor mir und den Nachmittag mit den Einkaufsvorbereitungen für Silvester. Ich sagte zu, wohl wissend, dass da so einiges auf einen zukommen kann. Berthold gab mir die Telefonnummer und Adresse mit der Auflage mich dort umgehend abzusprechen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

50-jährige Mitgliedschaft im ODF

Im Rahmen der monatlichen Komtureiversammlung des ODF Hessen konnte ein sehr seltenes Jubiläum für langjährige Mitgliedschaft im Orden Deutscher Falkoniere gewürdigt werden.

 

 

Ursula Jurczyga ist seit 50 Jahren Mitglied im Orden Deutscher Falkoniere. Ihr Vater, der leider vor kurzem verstorbene Dieter Koschorreck, früherer Großkomtur und Ehrenmitglied des ODF, hatte Ursula bereits als Kind im ODF angemeldet. Ursula wuchs quasi mit Greifvögeln und Eulen auf, betrieb ihr Vater doch jahrzehntelang den „Falkenhof Großer Feldberg” im Taunus, den es heute nach über 50 Jahren immer noch gibt. Schriftführer Dr. Stefan Ohnesorge und der Komtur Berthold Geis überreichten Ursula in der Komtureiversammlung Präsent und Urkunde.  

Diesen Beitrag weiterlesen »

Ordenstagung Niedernhausen 2017

Die Ordenstagung 2017 wurde vom ODF-Hessen unter dem Komtur Berthold Geis und unter tatkräftiger Mithilfe vieler Hessischer Komturei-Mitglieder vom 27.10.-29.10.2017 in Niedernhausen bei Wiesbaden ausgerichtet. Im Vorfeld hatten Renate und Alfred Dungs viele Dinge und Kleinigkeiten mit dem Hotel besprochen und durch vor Ort ausgeführte Begehungen optimiert. 

Nach der Anreise am Freitag ins Tagungshotel H+Hotel am Rhein-Main Theater in Niedernhausen fanden dort die Beizvögel auf einer extra eingerichteten und eingezäunten Beizvogelwiese ihren Platz auf den Sprenkeln und Blöcken. In ihrer Mitte hatte Stefano Poletti sein Einmannzelt aufgebaut und schlief zwei Nächte darin, so das unsere gefiederten Freunde wie immer gut bewacht waren unter Stefano`s Aufsicht. Am Nachmittags fand dann zunächst die Ordensratsitzung statt, bevor am Abend die Mitgliederversammlung im Foyer des Rhein-Main Theaters begann. Hier hatte man in einem festlichen Ambiente Gelegenheit, sich nach den Tätigkeitsberichten des Bundesvorstandes und der Berichte der einzelnen Komtureien den restlichen Abend für lebhafte Gespräche mit den Mitgliedern und Freunden auszutauschen. Alte Freundschaften wurden vertieft, leider weilte das eine oder andere Mitglied nicht mehr unter uns. An diese wurde vorab in einer Schweigeminute gedacht und Sie werden auch weiterhin in unserer Mitte ihren Platz haben und in unseren Erzählungen  weiter leben und so unvergessen bleiben.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Falknerprüfung 2017

Falknerlehrgang und erste Falknerprüfung in Hessen

2017 fand zum zweiten Mal nach 2012 ein Falknerlehrgang in Hessen statt. Damals mussten aber die Lehrgangsteilnehmer durch die Verzögerungen der Politik des Hessischen Ministeriums ihre Falknerprüfung in Thüringen ablegen, deshalb hatten wir vorerst auf einen weiteren Folgelehrgang in Hessen verzichtet. 2018 sieht das anders aus, der Falknerkurs wird wieder vom 30. Mai bis 03. Juni 2018, die Prüfung an einem Tag im August 2018 statt finden.  

Diesen Beitrag weiterlesen »