Archiv für die Kategorie „Komtureiberichte“

Adlerseminar 2019

Der Orden Deutscher Falkoniere, Landesverband Hessen, richtet am Samstag, den 17. August 2019 ein Adlerseminar aus. Hier soll aus erster Hand über unseren größten Beizvogel, den Steinadler sowie andere Adlerarten informiert werden. Referenten sind die beiden langjährigen Steinadlerexperten und Beizjagdpraktiker

Diesen Beitrag weiterlesen »

Flexible Sitzgelegenheit in der Voliere

Seit einigen Monaten halte ich 2 Waldkäuze in einer Voliere im Garten als Pfleglinge, die nicht mehr ausgewildert werden können. Vielleicht kann man das aber mit eventuellem Nachwuchs tun. Die Eulen sind sehr scheu und halten sich tagsüber versteckt unter dem überdachten Teil auf. Ich habe sie von Berthold Geis übernommen. Als er sie brachte war für einige Tage sein handzahmer Waldkauz dabei, der sich in der Sonne die warmen Strahlen auf das Gefieder scheinen ließ.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Falknerische Überraschungen im Winterurlaub

Zur Abwechslung zu den „üblichen Beizjagdberichten“ dachte ich mir, ich könnte doch mal über unsere unerwarteten und für uns ungewöhnlichen Erlebnisse aus unserem Urlaub  berichten:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Ehrungen im ODF Hessen

In der Komtureiversammlung des ODF Hessen am 09.11.12018 wurden folgende Mitglieder für ihre 10-50 jährige Mitgliedschaft im Orden Deutscher Falkoniere geehrt:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sperberpflegling

Behandlung vom 02.11.– 08.11.2018 nach Anflugtrauma

 

Am Abend des 02. November erhielten wir den Anruf eines Anwohners aus Weimar-Niederwalgern im Kreis Marburg-Biedenkopf. Laut Aussage des Anwohners sei ein Habicht gegen die Wohnzimmerscheibe seines Hauses im Erdgeschoss geprallt und benötigte Hilfe. Natürlich packten Frank und ich sofort alles Notwendige zusammen und fuhren in das ca. 30 km entfernte Niederwalgern.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Vernissage Dieter Schiele

Falknerei trifft Kunst

 

Unser Jagdmaler und Falknerkollege Dieter Schiele, der in diesem Jahr übrigens seine 50 jährige Mitgliedschaft im Orden Deutscher Falkoniere feiert, hatte uns mit Beizvögeln zu seiner Ausstellungseröffnung am 14.10.2018 im Kulturzentrum der Evangelischen Kirche in Bad Homburg eingeladen. Gerne sind wir vom ODF Hessen seiner Einladung gefolgt. 

Diesen Beitrag weiterlesen »

Hessische Falknerprüfung 2018

 

Unter der Aufsicht von Ulrich Knickrehm, Obere Jagdbehörde vom Regierungspräsidium Kassel, fand im August 2018 zum zweiten Mal in Hessen eine staatliche Falknerprüfung statt. Vorausgegangen war  wieder ein theoretischer Falknerlehrgang über eine Woche in den Räumen vom JANA Verlag Melsungen (Heiko Schwarz). Dieser wurde gemeinsam von Ausbildern der beiden Hesssichen Falknerverbände, Deutscher Falkenorden und Orden Deutscher Falkoniere abgehalten.  Der Lehrgang wurde durch Hauke Schormair als verantwortlicher Lehrgangsleiter und Ausbilder koordiniert. Weitere erfahrene Falkner und Beizjagd-Praktiker wie Karin Spellucci, Dr. Dominik Fischer, Matthias Beck, Ulrich Goldbach, Kai Siebert, Thomas Aust und Thomas Schneider lehrten und unterrichteten in den vier Prüfungsrelevanten Sachgebieten und vermittelten die Praxis mit Falknereigeräten.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Hessischer Landesjägertag in Fulda

ODF und DFO auf dem Landesjägertag in Fulda

 
 
 
Zum diesjährigen Landesjägertag 2018 in Fulda konnten auch die beiden Hessischen Landesverbände des ODF und DFO Hesen in Kooperation wieder einen Stand stellen, um den Besuchern des „Jägermarktes“ die Faszination Falknerei näher zu bringen.

 

Diesen Beitrag weiterlesen »

Bussard in Angelschnur verfangen

Mäusebussard  in Angelschnur verfangen

 

Wie so oft traf mich auch dieser Anruf wieder völlig unvorbereitet, ich war auf der ODF Ordensratsitzung bei Münster, 250 km von zu Hause entfernt. Jagdpächter Klaus Ahlborn/Aumenau rief mich an und berichtete von einem Mäusebussard, der sich in einer Angelschnur völlig verfangen hatte. Sein Mitjäger Fred Höchst hatte den Mäusebussard entdeckt, der zu allem Überfluss auch noch frei in einem Baum hängend über dem Fluß „Lahn“ fest hing. Die Schnur war mehrfach in den Zweigen und in dem Gefieder des Mäusebussards verwickelt. 2-3 m vom Ufer entfernt hing er in einer Weide über dem Wasser und wurde von dem momentan eiskalten Ostwind wie ein Luftballon auffällig hin und her geschaukelt, dadurch wurde er auch von Herrn Höchst entdeckt. Nun, ich war zu weit entfernt und konnte nicht helfen, so mussten die beiden das alleine stemmen. Herr Ahlborn holte also einen Astschneider mit einer Teleskopstange, die Weidenzweige wurden abgeschnitten und vorsichtig, damit er nicht in die Lahn fiel, wurde der Bussard so zunächst aus dem Baum befreit und erst mal in einen mitgebrachten Karton verstaut.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kaninchenbeizjagd am 24.02.2018

Beizjagd zum Saisonende Jagdjahr 2017/2018

Zu Hause im Westerwald liegt noch Schnee, gestern bin ich bei uns noch Abfahrtski gefahren und heute am  24. 02. 2018 ging es zur Kaninchenbeize ins südliche Hessen. Natürlich ist es auch hier an der Bergstraße empfindlich kalt, so das die Spargelbauern sicherheitshalber ihre Felder vor Frost mit Stroh abdecken. Die Sonne verspricht einen kalten aber herrlichen Beiztag für unsere 4 Harris-Hawk und die Falkner und Frettchenführer der Komturei Hessen:

Diesen Beitrag weiterlesen »