Nachruf Roland Blum









Der ODF Hessen trauert um sein Mitglied Roland Blum, der unerwartet im Alter von 54 Jahren verstorben ist.

Roland hat sich mit seiner herzlichen Art und Hilfsbereitschaft viele Sympathien in unserem Orden geschaffen. Seine geschickten Hände im Umgang mit seinen gefiederten Freunde müssen nun für immer ruhen, die Spuren seines Lebens und die Zeit mit ihm wird stets in uns lebendig sein.

Es ist nicht nur für mich schwer, und hier spreche ich auch im Namen unserer Ordensmitglieder, zu seinem plötzlichen Tod die richtigen Worte zu finden. Deshalb Roland zu Ehren ein Gedicht von Falkenmeister Rudi Bodner:





Der wilde Falk ist mein Gesell, ist Freund mir und Kumpan,
sein Mut, sein Flug so reißend schnell hat es mir angetan.
Dem Adel war er stets zu Seit, dem Jäger ein Gewehr,
er war es einst, mir ist er’s heut‘, ein Jagdgespann und mehr.

Die Falknerei, die edle Jagd, wie mag ich sie, die Stund,
wenn mir St. Bavon wohlgesinnt, dem Falken und dem Hund.
Erlebnis pur, das Herz zerspringt beinah vor lauter Freud‘
So war es schon vor langer Zeit, so ist’s bei mir noch heut‘.

Und wenn ich einmal gehen muss hinüber, ganz allein,
dann soll, gewährt mir einen Wunsch, ein Falke nah mir sein.
Wenn dann das Horn zur Jagd erschallt, sein Ruf dringt an mein Ohr,
nehm ich den Falken auf die Faust und steig mit ihm empor.













Berthold Geis

1. Vorsitzender

Kommentieren ist momentan nicht möglich.